Freitag, 30. November 2012

Schon wieder krank :(

Kaum zu glauben, aber nicht mal 8 Wochen seit meiner letzten Erkältung hat es mich am Mittwoch schon wieder erwischt. So habe ich den Donnerstag noch grade mit Ach und Krach durchgehalten, abends dann Halsschmerzen ohne Ende und ein schlechtes Gewissen meinem Körper gegenüber, weil ich ihn mit Aspirin Complex und Cetebe zugedröhnt habe. Drum bin ich heute zu Hause geblieben und hab die Dosis etwas runtergefahren. 

Und was tut man an einem Tag, wo man sich nur selbst bemitleidet und wo man fast nur auf dem Sofa rumlümmelt und ein Teechen nach dem andern schlürft? Richtig: STRICKEN. Ich hab mal geschaut, wie viele offene Projekte ich habe und da musste ich echt selbst mit mir schimpfen und beschloss, zumindest meinen zweiten Möbius noch fertig zu machen. Und ich hab die ganzen angefangenen Werke mal fotografiert!

Das ist mein aktuell größtes Projekt. Es nennt sich "Charleston Tea" und ist von BabyCocktails (www.babycocktails.com). Die Wolle habe ich aus Kammzugresten (30% Maulbeerseide, 70% Merino) gesponnen, nachdem ich sie erst mal zu kuschelweichen Batts kardiert habe. Dann habe ich das Garn zweifach verzwirnt und per Topffärbung mit Ashford-Farben gebuntet. Erst mal hab ich das Farbbad für den helleren Farbton fertig gemacht und gut umgerührt, damit sich die Farbe gleichmäßig verteilt. Danach hab ich den dunkleren Farbton einfach nur in einer Spirale vorsichtig ind den helleren Farbsud reingegossen und die Wolle untergetaucht. Es ergab einen ganz eigenen Kupfer-Goldton, schön meliert, so wie ich es mir vorgestellt habe. Der Farbton ist fast identisch mit der Anleitung - aber mein gefärbtes Garn war zuerst da ;)





Dann find ich diese Wurmmützen so lustig und weil ich die letzte Woche gleich zweimal mit dem Zug nach Stuttgart gefahren bin, brauchte ich ein geeignetes Projekt, das nicht so viel Platz weg nimmt ;) Also hab ich mir zwei Wollmeisen geschnappt und mit der Mütze begonnen. Leider geht es mit dem Fotografieren nicht so gut, weil ich die Mütze nirgends aufsetzen kann. Aber im Großen und Ganzen müsste man es erkennen ;)




Tja und dann bin ich neulich einer Gruppe bei Ravelry beigetreten, die von einer Designerin aus USA geleitet wird. Sie entwirft super schöne Mützen und weitere Accessoires, fast alles "fair isle". Aber auch einige "Double Knit" (DK) Anleitungen hat sie. Was ich toll finde ist, dass sie für fast alle Anleitungen unter 2 Euro ist. Sie sagt, sie braucht ja nicht daran reich werden. Löblich! Da kauf ich doch gerne noch mehr Anleitungen und sie hilft sofort weiter, wenn Fragen sind. Und so kam ich jetzt also an meinen ersten "KAL". Also "knit along". Da stricken für eine vorgegebene Zeit alle in der Gruppe das Gleiche. Und das wird dann ein Schal, der aussieht, als wäre er mit der DK-Technik gestrickt. Isser aber gar nicht ;) Kann man hier daran erkennen, weil ich ein Nadelspiel zum stricken verwende. Das Projekt wird also rund gestrickt. Auch hier hab ich zwei Meisen verpaart: Merlot und Pesto. Ein bisschen krumm und schief sieht das alles noch aus, aber ich wollte unten einen "provisial cast on" machen, um den Schal, wenn er fertig ist, zu einem Cowl oder Möbius zu vollenden:






Und jetzt noch das grade eben vollendete Werk: Ein selbst designter Möbius aus meiner selbstgefärbten Polwarth-Wolle, aus der ich ein Core Spun Yarn gesponnen habe. Ich liebe es, wenn man die Wolle "von klein auf" bei sich hat und dann irgendwann ein fertiges Stück in der Hand hat...





Kommentare:

  1. Gute Besserung!! Angesichts all dieser herrlichen UFOs möchte ich fast sagen "aber nicht zu schnell, damit Du noch ein paar Tage Zeit zum Stricken hast"...
    Solche Extra-Zeit zum Stricken könnte ich auch mal gebrauchen, angesichts meiner vielen angefangenen Projekte - Mach das Beste draus!

    Liebe Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Isa - auch von mir eine gute Besserung. Dann wird das wohl nix morgen in Kürnbach? Schöne Sachen hast du gezaubert.
    Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit
    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Ich sende dir auch ein paar Genesungswünsche und wünsche dir eine schöne Adventszeit. Von deinen UFOs gefällt mir das karierte Stück besonders gut.
    Bin schon gespannt wie es aussieht wenn es fertig ist.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. Danke euch herzlich für die Genesungswünsche. Das Schlimmste habe ich jetzt wohl überstanden. Klar, die Nase ist noch bisschen zu, aber das Halsweh ist weg und der Husten kam jetzt doch nicht voll raus. Daher werde ich morgen auf jeden Fall nach Kürnbach fahren können :) und jetzt mach ich noch ganz schnell mein nächstes UFO fertig - die Mütze!

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe deine Corespuns Isa!

    Dir wünsche ich gute und schnelle Genesung und herzliche liebe Grüße.
    Mich hat es letzte Tage auch schon wieder erwischt - kein Wunder, bei dem Wetter ^^

    Liebe Grüße
    Claudia, die sich nächste Woche meldet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      Ich freu mich schon auf deinen Anruf! :) Dein schneller Genesungswunsch hat sich erfüllt! Ein klein wenig noch Schnupfen, das ist aber zum aushalten! Hoffe, bei dir geht es auch schon wieder aufwärts!
      Liebe Grüße
      Isabell

      Löschen
  6. Hi Isa,

    die Mütze hab ich ja gestern schon in Kürnbach bewundert. Die ist echt top. Und den Rest hoffe ich, hier beim Spinntreffen nächste Woche zu sehen. Naja, nicht alles, aber vielleicht den KAL?

    Liebe Grüsse,
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich anschießend ja zum Stricktreffen gehe, stehen die Chancen gut für den KAL ;)

      Löschen